Wenn ein Stern vom Himmel fällt

Worum es geht in Kürze

Die 6a fährt in`s Schullandheim Himmelblau. Paul stottert und wird gehänselt, Kim verteidigt ihn. Da sieht man eine Sternschnuppe vom Himmel fallen. Kim: „Meine Oma hat gesagt, wer den Stern findet, hat 7 Wünsche frei….“.

Kurz darauf erhält Paul eine rätselhafte Nachricht-und wenig später finden er und seine Freunde sich als Ritter in einer fremden Welt wieder. Teils unterstützt, teils behindert durch die märchenhaften Waldbewohner folgen sie der Spur des Sternchens bis in das Reich der Feen und Drachen hinein. Allerdings: an das Wünschen ist eine Bedingung geknüpft…

zur Bildergalerie

Auf dem Weg zur Aufführung

Unser erstes Stück haben wir mit einer kompletten Inklusionsklasse der IGS Linden erarbeitet. Das entsprach vollkommen unserer gesellschaftspolitischen Zielsetzung, war aber auch eine große Herausforderung angesichts sehr unterschiedlichen Interessen und Begabungen in einer Klasse.  Während der Probenarbeit haben sich Charaktereigenschaften der Spielerinnen und Spieler, wie Mut, Gemeinschaftsgefühl, Disziplin, Ehrgeiz und musisches Talent, konstant weiter entwickelt. Wir, als Leitungsteam, haben vieles gelernt, besonders aber, dass Identifikation möglich wird, wenn wir an die Werte, die wir vermitteln, glauben. Die Lehrer der Klasse haben uns bestätigt, dass sich der Zusammenhalt der Klasse, das Arbeitsverhalten  und die gegenseitige Toleranz wesentlich verbessert haben.

Mitwirkende

Intendanz: Uschi Hansen
Pädagogik: Irene Dowerk/ Udo Biere
Buch/Musik u. musik. Leitung: Konrad Haas
Regie/Dramaturgie: Bernd Tauber
Bühnenbild: Uwe Oelkers
Kostüm: Denise Leisentritt
Maske: Eva Potratzki
Requisite: Gudrun Wildmann
Techn. Leitung: Thomas Backhaus

Zu den Darstellern bitte hier klicken

Wenn ein Stern……zugeschnitten jpg


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.