CD/DVD Bestellung

CD „Wenn ein Stern vom Himmel fällt“

Die CD zu unserem ersten Stück! „Wenn ein Stern vom Himmel fällt“ als Hörspiel. Das ideale Weihnachtsgeschenk. Alle Songs in Originalbesetzung, produziert in den Noah Studios von Jens Bernewitz. Die Geschichte wird berührend erzählt von Katrin Decker, der „Stimme der Üstra“.

DVD „Himmel, Hagel, Stern & Blitz“

Große Aufregung im Landschulheim: Paul erfährt an seinem 13. Geburtstag, dass sein Vater, der berühmte Sänger Stones, kurz nach seiner Geburt von bösen Mächten entführt wurde. Lisa und seine gesamte Klasse wollen ihm helfen und machen sich auf den gefährlichen Weg zum Mond, um ihn aus den Händen von Kalbi An zu befreien. Nach einer Bruchlandung begegnen sie seltsamen Gestalten und finden schließlich den unglücklichen Stones. Schaffen sie es, ihn heil zur Erde zurückzubringen, damit die Familie wieder vereint ist?

Aufzeichnung der Aufführung vom 13.06.2016
Kamera: Marius Küpper, Ines Marquardt, Daniel Mehlkopf, Christian Venn, Martin Junge
Ton: Jens Bernewitz
Bildregie und Schnitt: Martin Junge
Redaktion: Thomas Backhauß
Produktion: Musiktheater Konrad, H1-Fernsehen aus Hannover (www.h-eins.tv),
Noah Studios Hannover (www.noah-studios.de)

DVD „Einmal Hölle und zurück“

Wieder große Aufregung im Landschulheim: im letzten Teil unserer Trilogie kommt ein „Neuer“, Dragan, in die Klasse. Die „Gang“ findet ihn toll. Nur Paul findet ihn doof. In einem „Sängerkrieg“ zeigt sich, dass Dragan mindestens so gut wie Paul singen kann. Dragan ist auf der Suche nach einem Schatz, die Gang hilft begeistert bei der Suche. Sie wissen: Dragan braucht das Gold, um die Arztkosten für seine Blutreinigung zu bezahlen. Er wurde im Krieg kontaminiert. Die Spur des Goldes führt in die Hölle, der Fuchs, der auch eine Blutzapfmaschine besitzt, hat das Gold (schon im 1ten Teil unserer Trilogie) gestohlen. Aber „Gertrud die Ente“ sowie der Mäuseengel haben dafür gesorgt, dass sich der Schatz wieder in sicheren Händen befindet. So kann die OP unter Führung des Fuchses beginnen… aber Dragan kann nur überleben, wenn jemand, der seine Blutgruppe (Drachenblut) hat, einer Transfusion zustimmt. Und das ist … Paul! Sind die beiden etwa Brüder?

Aufzeichnung der Aufführung vom 28.11.2018

Kamera: Chris Ostermann/Imme Becard/Felix Swoboda

Ton: Jens Bernewitz. www.noah-studios.de

Schnitt: Chris Ostermann filmgestaltung.de


Paul Maar zur  DVD:

Lieber Konrad,

gerade habe ich mir mit Nele zusammen das Musical angeschaut und wir beide sind restlos begeistert. Nele hat sich wie ein Kind gefreut und über jede witzige Bemerkung laut gelacht. Ich fand es rundum grandios und bewundernswert. Sowohl den Text als auch die Musik. Mit viel Wortwitz und guten Dialogen und schönen Liedern Das „Starke  Gefühle“-Duett kann genau so in jeder TV-Sendung bestehen. Paul war sehr gut, desgleichen der Fuchs und die witzige und auch noch gut singende Ente! Was nicht heißen soll, dass die anderen schlecht waren. Aber es gab einige ausgesprochene Gesangs-Talente von denen man sich sogar vorstellen kann, dass sie das später mal professionell machen könnten.

Ich bin begeistert, bedanke mich für die DVD

Und grüße ganz herzlich

Dein Paul (Maar)

PS: Auch die Ausstattung von Uwe Oelkers hat mir sehr gut gefallen.

Volker Giesek zur DVD:

Lieber Konrad,

endlich habe ich die Zeit und Ruhe gefunden, mir “Einmal Hölle und zurück“ aufmerksam anzuschauen.

Mein lieber Schwan, das ist ja der Hammer, was da an Kreativität auf allen Ebenen drin steckt, ich weiß gar nicht, wo ich anfangen soll…

Erst mal natürlich die tolle Geschichte mit „Message“ und gelungener Dramaturgie.

Auch sind dir gewohnt souverän sehr schöne und dem Anlass angemessene Kompositionen, Arrangements und Texte aus der Feder geflossen (nicht, dass ich es anders erwartet hätte)!

Die Einstudierung dürfte ein herkulischer Akt gewesen sein (isch wäiß Beschäid, Schätziläin), aber der Einsatz hat sich definitiv gelohnt. Die Performance der Füchsin hat mir besonders gefallen, obwohl mir klar ist, dass es bei deinem Konzept um etwas ganz anderes, wertvolleres als „geile Performance“ geht…

Kompliment auch für das mega liebevoll gestaltete Booklet mit allen Texten, Szenenfotos, Wer ist wer? und Liner Notes. Sehr schöne Idee, zur Auflockerung Aufrisszeichnungen vom entstehenden Bühnenbild und der DVD einzustreuen. Sehr wertig, die Passion für das Projekt kommt voll rüber.

Und dann bist du ja auch noch multitalentiertest während der Aufführung an Klavier + X Instrumenten tätig.

Du machst mir Angst.

Großen Respekt!
Volker (Giesek, München)
Abschicken